Start Wasserstand
19 | 10 | 2017
Wasserstand (Hochwassermarke I: 620 cm, Marke II: 750 cm) Pegel MAXAU / Rhein ( blaue Linie=Messwert, rote Linie=Vorhersage, Punkte=Abschätzung)
Wasserstand

Informationsquellen zum Wasserstand am Goldkanal

Hochwasser-Vorhersage Pegel Maxau (Landesamt für Umwelt Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht Rheinland-Pfalz)

Automatische Pegelansage unter Telefon: 0721 19429 (Pegel Maxau)

Längerfristige Prognose (kommende 7 Tage) (Landesamt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg)

Messwerte der letzten 7 Tage (Fachstelle Gewässerkunde der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Südwest)


Rechtliche Situation bei Hochwasser

Auszug aus der Rheinschiffahrtspolizeiverordnung (RheinSchPV):
Kap. 10 Beschränkungen der Schiffahrt bei Hochwasser und bei Niedrigwasser


Für den Rheinabschnitt, zu dem der Goldkanal zugehörig ist, gilt der Pegel Maxau und folgende Hochwassermarken:
Hochwassermarke I: 6,20 m und Hochwassermarke II: 7,50 m

Ab der Hochwassermarke II ist das Befahren des Rheins und der damit verbundenen Wasserflächen verboten.
Ab der Hochwassermarke I ist für alle Fahrzeuge (mit Ausnahme der Kleinfahrzeuge, die mit Muskelkraft betrieben werden)
Binnenfunk vorgeschrieben. Für "Schnelle Schiffe" gilt bereits ab Marke I ein Fahrverbot.

 

Bedeutung der Pegelstände für das RCR-Gelände

Zufahrt:
Ab ca. 7,00 m Pegel Maxau wird die Zufahrt über die Seestrasse zum Clubgelände in Höhe des Paddelclubs Elchesheim-Illingen überflutet. Sie hat eine Fuhrt, diese Senke füllt sich ab 7,00 m Pegel Maxau mit Wasser. Bei 7,10 m Pegal Maxau wird die Durchfahrt mit dem Auto gefährlich, Schäden an der Elektrik und Aufschwimmen des Fahrzeuges sind die Folge. Das Gelände ist dann nur noch zu Fuß über den Hochwasserdamm von der Rückseite zu erreichen. Zu beachten ist die Wasserhöhe am hinteren Zufahrtsweg. Bei der kleinen Fuhrt in Höhe der Schranke hat das fließendes Wassers eine nicht zu unterschätzende Strömung.Ab 7,70 m steht hier Wasser in der Fuhrt. Bei 7,90 m bilden sich Seen auf den Feldern vor dem Hochwasserdamm, die eine nicht zu unterschätzende Strömung haben und der Untergrund nicht einschätzbar ist. Das Betreten der Fläche ist sehr gefährlich und daher zu unterlassen.   

Gelände:
Das Gelände wird ab ca. 7,20 m Pegel Maxau überflutet. Ab 7,50 m läuft das Wasser dann über die Slippbahn bei der Winde in den hinteren Geländeteil. Bei 8,00 m Pegel Maxau staut es sich dann in der Slipbahn der Winde auf ca. 50-80 cm Wasserhöhe auf. Die an Land liegenden Boote an der Slipbahn bis zur Hecke im hinteren Gelände schwimmen dann auf. Auch auf dem Parkplatz abgestellte Fahrzeuge laufen dann voll.

Bilderserie zum Hochwasser mehr

Beispiele:

19. Juli 2009, Pegel Maxau: 7,18 m 10. August 2007, Pegel Maxau: 8,35 m 2. Juni 2013, Pegel Maxau: 8,68 m