Start
25 | 06 | 2017
Wanderfahrt in Holland

RCR-Wanderfahrt auf Hollands Flüssen und Grachten mit Peter Möller

Der seit Jahren wandererfahrene Organisator Peter Möller konnte wieder eine Rudertour im Sommer auf Gewässern rund um Amsterdam anbieten. Seinem Ruf folgten Kameraden von Ruder-Club Rastatt, aus Berlin und eine wertvolle Verstärkung von der Rhenania Germersheim. Dabei auch deren Vorsitzender Roland Trauth, der gerade bei der Logistik für echte Highlights sorgte.

Standquartier in der Woche mit prächtigem Ruderwetter war das Motel „Jachthaven Borger“ in Vinkeveen. Hier erfuhr man einen tollen Gastservice. Die schließlich knapp 180 Wochenkilometer wurden zwei Vierern und Zweiern mit Steuermann errudert. Dabei war der Start am „Krummen Rhein“, ein Auenfluss, der mit einem querliegenden Baum als Barriere aufwartete. Nach dessen Überwinden, stärkte man sich in einem typischen holländischen Gartencafé und der Weg nach Utrecht war frei.

Die Durchfahrung der Stadt war nicht nur wegen der zwei passierten Gefängnisse etwas Besonders. Auf der Hauptgracht war so viel Betrieb, dass die Steuerleute die Meisterprüfung ablegen konnten. Nach der herzlichen Aufnahme beim Utrechter Ruderclub Orca sollte am kommenden Tag das Abenteuer durch Utrecht weitergehen. Doch nach der glücklichen Passage mit manchem Stopp und dem Passieren der Stadtschleuse lockte der Fluss Vecht. Hier wurden viele Hausboote jeder Qualität passiert, Herrensitze, Schlösser und Windmühlen als klassisches Fotomotiv.

Die Windmühlenromantik ging nach der Station Weesp weiter. Aber auch die Brücken wurden niedriger. Gleich bei der ersten macht Ruderkamerad Hans mit der Unterseite der beweglichen Brücke Bekanntschaft und verletzte sich.  Schließlich kamen die vier Rastatter Boote beim Amsterdamer Ruderverein Willem III an, wieder herzlich aufgenommen. Weiter ging es auf der schier nicht endende Amstel entlang nach Uithoorn, wo der angesteuerte Ruderclub zum Ausgangspunkt für Sternfahrten in den nächsten Tagen werden soll. Ausgiebig wurden die Grachten erkundet und erfahren. Auch die Steuerleute waren gefordert, sich im Wassernetz zurecht zu finden.

Jedenfalls genossen die Bootsbesatzungen die Partnerschaft auf dem Wasser mit anderen, herzlich grüßenden Partnern in den unterschiedlichen Wassergefährten. Zudem gehörten zum Programm von Peter Möller zwei touristische Ausflugstage. Dabei war man begeistert von der Atmosphäre in Den Haag und Delft. Außerdem boten Amsterdam bzw. Zandvoort manchen erlebenswerten Moment.

Hinterher waren die Teilnehmer an der RCR-Hollandfahrt beeindruckt vom Gebotenen und der Germersheimer Roland Trauth so, dass er versprach, die Tour unter seiner Leitung bald zu wiederholen.

 

Text/Bild. Rainer Wollenschneider