Start Der Club
24 | 05 | 2018
Jahreshauptversammlung des Ruder-Club Rastatt 2018

Hochwasser und Vorstandsschwierigkeiten getrotzt

Rastatt/Elchesheim-Illingen(wo). Nein, man hat es mit den zwei Hochwässern auf dem Clubgelände am Goldkanal und Schwierigkeiten mit Vorstandsposten mit dem Ruder-Club Rastatt (RCR) und seiner Motorboot-, Ruder- und Segelabteilung nicht gut gemeint. Doch inzwischen sind die Spuren der Flut beseitigt, die neue elektrische Sicherheitsinstallation hat sich bewährt und der zweite Vorsitzende des RCR, Peter Möller, konnte bei der Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus Elchesheim-Illingen die Besetzung vakanter Vorstandsämter vermelden.
Der Vorsitzende Georg Schmidt wird krankheitsbedingt länger ausfallen und sein Jahresbericht nachgereicht. Aber dafür konnten die Ämter des verstorbenen Motorboot- und Vergnügungswart durch Helmut Bruhy bzw. Vanessa Pall Cikota besetzt werden. Neu im Ältestenrat, Dieter Faaß und Werner Böttger. Den erschienenen 90 Teilnehmern an der Jahreshauptversammlung konnte eröffnet werden, dass der Rastatter Club derzeit 558 Mitglieder hat. Außerdem verwies Kassier Konrad Roth auf geordnete Finanzen und Peter Hacker vom Ältestenrat stellte fest: „Bei schwieriger Materie liegt hier eine vorbildliche Kassenführung vor!“ Dieses auch, weil Roth eine Finanzplanung für den RCR bis 2022 vorlegen konnte.
Ruderwart Uli Jung war erfreut über den Mitgliederzuwachs in seiner Abteilung und konnte auf 13 große Wanderfahrten mit zahlreichen Teilnehmern hinweisen. Auch bei durchgeführten Mitglieder-Schulungen für mehr Sicherheit auf den Gewässern konnte Uli Jung die Harmonie zwischen alten und neuen Mitgliedern feststellen. Zudem wurde der Bootspark erweitert und weitere Gefährte werden 2018 folgen.


Da stand Segelwart Andreas Deckers nicht nach und nannte einige erfolgreiche Regattasegler, die bei der Sportlerehrung der Stadt Rastatt präsent waren. Dieses auch ein Ergebnis davon, dass der RCR die einzige Fördergruppe des Landes-Seglerverbandes außerhalb des Bodensees hat. Überhaupt, so der Segelwart, habe sich die Nachwuchsförderung des RCR erneut ausgezahlt. Wichtig auch das ehrenamtliche Engagement von Helfern bei neun Regatten auf dem Goldkanal, darunter vier Ranglistenregatten des Deutschen Segler-verbandes.
Jugendwart Lukas Klomen berichtete von einem bevorstehenden Ruder- und Segler-Trainingslager und Grundstückswart Jörg Meer kündigte für 2018 eine notwendige neue Strom- und Wasserversorgung für den RCR an. Man sei einfach nicht sicher, wann sich der Club an die Versorgung für die geplanten Freizeitgelände der Gemeinden Steinmauern und Elchesheim-Illingen anhängen könne. Erfreulich auch, dass die Clubgastronomie nach Vertragsunterzeichnung für die nächsten fünf Jahre gesichert sei.
Die Vorstandschaft des RCR wurde ohne Gegenstimme von den Anwesenden entlastet und auch die vorgelegte Planung für 2018 mit einem Blick in die Zukunft stieß auf Zustimmung der Anwesenden.
Peter Möller leitete die Versammlung umsichtig und konnte zahlreiche treue Mitglieder ehren. Für 60 Jahre: Bernd Wafzig, Günter Lehmann. 50 Jahre: Günter und Jürgen Ertel. 40 Jahre: Björn Nieger, Dieter Wöschler. 25 Jahre: Helga Haidl, Andreas Deckers, Manfred Egle, Ullrich Franzke, Matthias Krick, Sabine Maurer, Wolfgang Näher, Jörg Obermiller, Klaus Ziegler. Die Goldene Ehrennadel des Deutschen Ruderverbandes erhielten Dorit Kastner, Fritz Hofmeister und Norbert Kraus.
Bild. Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Ruder-Club Rastatt im Bürgerhaus Elchesheim-Illingen konnten zahlreiche Jubilare für ihre Vereinstreue geehrt werden.


alt

Mehr Bilder zur JHV 2018 gibt es hier...

Foto: Wollenschneider