Start
15 | 12 | 2018
RCR hat Internationale Deutsche Meisterin

Den Favoriten das „Europe“-Bootsheck gezeigt

Pilar Hernandez Mesa zur Meisterschaft der Meister eingeladen

Rastatt/Elchesheim-Illingen(-). Und wieder kann der Segelwart des Ruder-Club Rastatt (RCR) eine Erfolgsmeldung vermelden. In der Einhandbootsklasse der „Europe“ wurde Pilar Hernandez Mesa auf dem  Brombachsee Internationale Deutsche Meisterin. Nach fünf Wettfahrten auf dem Regattarevier in Mittelfranken ließ die Seglerin vom Goldkanal die favorisierte Konkurrenz hinter sich.


Mesa ist seit vier Jahren beim RCR und hat am KIT, dem Karlsruher Institut für Technologie, studiert und promoviert. Trainiert hat sie auf dem Goldkanal bei Daniel Uhl und später bei Christian Diebold vom Förderstützpunkt. Bei der diesjährigen Herbstregatta auf dem einheimischen Revier beim RCR sah es noch nicht vielversprechend aus und auch bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft landete Mesa zunächst im ersten Lauf auf Rang sechs. Doch bei den folgenden Läufen konnte sie der Konkurrenz aus Niedersachsen und Schleswig-Holstein Paroli bieten und von der Konstanz profitieren.


Mit einem Laufsieg, zwei zweiten und einem dritten Platz hatten Sandra Diebel vom 1. Segelclub Partwitzer See und Anja Fiedler Turn- und Sportverein Schilksee von 1947 das Nachsehen. Etwas Besonders ist es, dass nun Pilar Hernandez Mesa zur Meisterschaft der Meister in Hamburg auf der Binnenalster vom 27. auf den 28. Oktober eingeladen wurde. Dort treffen sich alle Deutschen Meister, um in acht gestellten Booten vom Typ „Seascape 20“ den Meister der Meister zu ermitteln.


alt

Bild. Internationale Deutsche Meisterin in der Bootsklasse der „Europe“ wurde Pilar Hernandez Mesa von der Segelabteilung des Ruder-Club Rastatt auf dem mittelfränkischen Brombachsee. Jetzt wartet die Regatta „Meisterschaft der Meister“ in Hamburg auf sie.
Text & Foto: Wollenschneider